Boegertherapie

"Physiologische Beschwerden können auf vielfältige Weise therapiert werden. Die Patienten haben von fast allen physiotherapeutischen Techniken einen Nutzen. Oft wird aber nur das Symptom behandelt und so beispielweise der Schmerz durch Entspannung der schmerzhaften Struktur gesenkt. Dies ist aber oft nur ein kurzfristiger Effekt, denn der Auslöser sitzt meist an einem anderen Ort. In der Boeger-Therapie werden die Ursachen angegangen, auch und gerade wenn sie weiter vom Schmerzgeschehen entfernt sind. So kann der Teufelskreis aus restriktionsbedingter Fehlhaltung, Überlastung an anderer Stelle, Schmerz der überlasteten Struktur, Schonhaltung vermieden werden. Durch Beseitigung der auslösenden Faktoren wird erneutem Schmerz und verfrühtem Verschleiss der Gelenke oder Wirbelsäule vorgebeugt. Oft kommen die Patienten allerdings erst in die Therapie, wenn bereits verschleissbedingte Schmerzen eingetreten sind. Die BT kann natürlich niemanden tatsächlich „verjüngen“, durch die Optimierung des Bewegungsapparates fühlen sich viele Patienten jedoch so."

von Boegertherapie.com

manuelle Triggerpunkttherapie nach IMTT

Die manuelle Triggerpunkt-Therapie IMTT® setzt die Erkenntnisse von Travell und Simons über myofaszialen Schmerz in eine manualtherapeutische Methode um.

Da chronische Schmerzpatienten oft ein verändertes und verkürztes Bindegewebe haben, ergänzte Dr. Beat Dejung das Behandlungskonzept der Triggerpunkte. Er begann, nicht nur die Triggerpunkte selbst, sondern auch das Bindegewebe mittels manueller Techniken zu behandeln. Unser Behandlungskonzept besteht heute aus einem systematischen 6-Schritte-Programm (Swiss approach): vier manuelle Techniken werden ergänzt durch Massnahmen zur Detonisierung/Dehnung und funktionellen Kräftigung der Muskulatur.

Dry Needling

Mit "Dry Needling", der Behandlung myofaszialer Triggerpunkte mit Akupunkturnadeln, können die manuellen Techniken zusätzlich unterstützt werden. Wir integrieren sowohl das Superficial Dry Needling (SDN) nach Peter Baldry (GB) als auch das Deep Dry Needling (DDN) nach Chan Gunn (USA), das auch als Intramuskuläre Stimulation (IMS) bezeichnet wird. Das Dry Needling erweist sich bei vielen Patienten als eine wertvolle Ergänzung zur manuellen Triggerpunkt-Therapie.

Unterstützende Möglichkeiten

Mit medical Taping kann die Therapie über die Therapiezeit hinaus verlängert werden. Die Bella Bacci Massage untersützt die Therapie der Faszien. Ebenfalls biete ich Ultraschall, Stabilisations- und Kräftigungstraining aller Art mit diversen Hilfsmittel an.

Ultraschall

Bella Bacci

medical Taping

Stabilisation auf Kreisel

Kräftigung mit Theraband

Blackroll

Zum Massieren

Spüre Verklebungen und Triggerpunkte durch langsames Rollen auf und rolle sehr langsam auf dem Punkt hin und her oder verharre auf dem Punkt bis der anfängliche Schmerz langsam“wegschmilzt“.

Zum Kräftigen

... um Dein Workout‐Übungen anspruchsvoller zu gestalten und neue Reize zusetzen.

Zum Mobilisieren

Rolle zügig, um die Durchblutung anzuregen und die Beweglichkeit zu erhöhen.

Nordic Walking

Herrliche Nordic Walking Tour

Danke

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Fotografin Sarah Poli und das Model Claudio Kronenberg.